Rückblick

Hintergründe, Fotos, Videos

Vor und während des Festivals senden wir auf verschiedenen Kanälen. Du findest uns auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube. Dies ist ein Rückblick auf das Festival.

Nachberichterstattung

Goldener Fleischwolf – The Lost Interview

Da es bei der Abschlussgala zum Ende zeitlich sehr knapp wurde, haben wir leider aus Versehen am falschen Ende gespart – bei den Interviewfragen an das Gewinnerteam. Wir haben daher noch ein E-Mail-Interview mit André Zerwas vom erfolgreichen Titelverteidiger Cigano Movies geführt. In ihrem Film „Bernd“ fällt ein kleines kuscheliges Handpuppentier aus einer Einkaufstasche auf die Straße und entwickelt ein reges Eigenleben. Er wird hin und her geschubst, bis er die Nase voll hat, in einem Eisenwarengeschäft einen Nagel kauft und zur Rache schreitet.

20. July 2008

3. Festivaltag

Die Gewinner des Festivals

Nach 24 Stunden Dreharbeiten und einem Tag Screening sind hier die Gewinner des Festivals.

19. July 2008

2. Festivaltag

Team „Spint“ – Drehschluss 10 Uhr

Nach einer durchgedrehten Nacht sind die vier Jungs vom Team „Spint“ vollkommen erschöpft. Nachdem der Dreh bereits um Punkt 10 Uhr beendet wurde, heißt es für Frank, Jonte, Carlo und Marcus erstmal ordentlich ausschlafen, um am Abend fit für die Abgabeparty im Nexus zu sein.

18. July 2008

1. Festivaltag

Die Begriffe des Festivals

Es geht los: Wie immer muss aus jedem Block mindestens ein Begriff in den Film eingebunden werden. Die Begriffe dieses Jahres lauten:

Block 1

  • Hüftgold
  • Datenstau
  • Buchstabensuppe
  • Schmollmund

Block 2

  • Parkdeck
  • Fahrstuhl
  • Dreidönereck
  • Sauna

Block 3

  • „Kannst du uns ’ne Glotze aus Tannenzapfen bauen?“
  • „Da lauert was im Schatten“
  • Ein Rudel Gurken
  • Mumpitz

Vorberichterstattung

Jury 2008

Die durchgedrehte Jury 2008 steht fest! In diesem Jahr besteht unsere Festivaljury wieder aus vier Film-und Medienerfahrenen Fachleuten. Sie freuen sich sehr auf das Festival und sind gespannt auf eure Kurzfilme. Wir möchten sie euch an dieser Stelle schon einmal kurz vorstellen.

„Einmal mit Profis arbeiten.“

Am 9. Mai um 8:30 Uhr öffneten sich die Pforten des Fotostudios der HBK. Nach langer Planung, mit neuen, später verworfenen und doch wieder verwendeten Ideen und jeder Menge „Zweiter„-Wahl-Technik, konnte der diesjährige Trailerdreh beginnen.

Dabei sein, lohnt sich!

Ihr seid spontan, kreativ und habt Lust mal so richtig durchzudrehen?! Dann stellt eure Wecker am 18. Juni auf Punkt 12 Uhr mittags, um einen der heiß begehrten Teilnehmerplätze beim diesjährigen durchgedreht 24 Selbstfilmfest zu ergattern.

Das war einmal!

Schneiden ist feige – mag sein, dass dies zu den Regeln gehört. Zu den Regeln aus den Anfängen von durchgedreht 24. Aber seit der Gründung des durchgedreht 24 Kurzfilmfestvereins im Jahre 2002 ist viel passiert. Es hat sich in den letzten sechs Jahren einiges geändert: Wir sind bekannter geworden, haben neue Partner und Sponsoren gefunden, neue Locations ausprobiert, neue Designs entworfen… Wir haben uns weiterentwickelt.

Schneiden ist feige!

Mit diesem Leitsatz trotzt Durchgedreht 24 seit 6 Jahren allen Regeln der konventionellen Filmproduktion und stellt seine Teilnehmer vor eine kreative Herausforderung. Nicht das Aufgebot technischer Spielereien und Tricks soll über den Erfolg eines Filmes entscheiden. Das Können mit einfachen Mittel und unter extremen Zeitdruck einen Gedanken in eine mitreißende Story zu verwandeln – das ist es, worauf es bei Durchgedreht 24 ankommt!

Durchdrehen im Nexus!

Am 19.07.2008 erwarten wir euch um durchzufeiern, durchzurocken, einfach um durchzudrehen. Nach den 24 Stunden Drehmarathon könnt ihr eure Kurzfilme ab 18:00 Uhr bei uns abgeben. Das Durchgedreht-Team lädt euch in diesem Jahr ins Nexus ein. Neben einem DJ erwarten euch noch andere Leckereien, damit ihr euch stärken und die Filmabgabe gebührend mit uns feiern könnt. Wir freuen uns auf euch!

Das Festival 2008 kommt

Die Zeit ist reif, um wieder richtig durchzudrehen! Am Wochenende vom 18. – 20.07.2008 findet unser diesjähriges durchgedreht 24 Selbstfilmfest statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ihr dürft euch auf einige Überraschungen freuen! Anmeldungen werden, wie gewohnt, einen Monat vorher entgegengenommen, aber dazu bald mehr.